Rehasport Verordnung mit Formular 56

Rehasport beantragen

Ein Antrag (KV56) auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport, erfolgt durch eine Rezeptausstellung vom Arzt. Das benötigte Dokument heißt Formular 56 – Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport, auch als Rehasport Verordnung bekannt. Rehasportler reichen eine Rehasport Verordnung bei ihren Krankenkassen ein, welche diese prüfen und dann die Kosten übernehmen (§ 64 SGB IX).

 

Antrag 56 ausfüllen

Formular 56 - Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport und Funktionstraining - Rehasport Verordnung Muster - Quelle kbv-1Ein Rehasport Rezept kann seitens der Krankenkassen nur abgelehnt werden, wenn das Formular falsch ausgefüllt wurde. Infolgedessen muss man den Antrag auf Kostenübernahme richtig ausfüllen.

Die aktuelle Rehasport Verordnung (Stand 2021), ist rot (Rehabilitationssport) sowie grün (Funktionstraining) gekennzeichnet. Infolgedessen kann man die grün markierten Felder ignorieren bzw. durchstreichen.

Diese Felder sind richtig auszufüllen

  • Markierung bei Rehabilitationssport
  • Eintragung der Diagnose, Schädigung sowie Ziel
  • Markierung der empfohlenen Rehabilitationssportart
  • Ein Kreuz für 50 / 120 bzw. 45, 90 oder 120 Übungseinheiten oder andere Begründung
  • Angabe zur wöchentlichen Teilnahme (1 – 3x)
  • Final das Datum, die Unterschrift und der Stempel des Vertragsarztes

Natürlich füllt ein Arzt das Formular 56 i.d.R. komplett richtig aus. Aber Leichtsinnsfehler können passieren, weshalb Rehasportler sowie Rehasportanbieter das Formular stets noch einmal gegenprüfen sollten.

Alle weiteren Punkte wie Unterschrift des Teilnehmers, Beginn des Rehasports oder Angaben zum Rehasport Leistungserbringer, sind selbsterklärend.

 

Rehasport Folgeverordnung

Rehasport Folgeverordnung Informationen zur Häufigkeit und Umgang mit AblehnungDie Verlängerung einer Verordnung bzw. eine Rehasport Folgeverordnung ist zwar möglich, aber es besteht kein gesetzlicher Anspruch darauf. Prinzipiell gilt der volle Leistungsumfang des ersten Antrags auf dem Formular 56. Final über eine erneute Bewilligung der Kostenübernahme entscheiden aber gewöhnlich nur die Krankenkassen.

Wie oft bewilligt?

Es gibt keine festgelegte Zahl für Folgeverordnungen im Rehabilitationssport. Oftmals erhalten Sie eine Verlängerung, wenn Sie erneut erkranken oder einen (unerwarteten) Unfall erleiden. Auch nach einer ambulanten bzw. stationären Behandlung, sind Folgeverschreibungen keine Seltenheit.

Was tun bei Ablehnung?

Wenn eine Krankenkasse die Begründung einer Folgeverordnung nicht ausreicht, haben Sie nicht viele Möglichkeiten. Sie können noch einmal genau eine Gegendarstellung verlangen oder sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen. Nun geht es beim Rehabilitationssport auch nicht um sehr große Summen, weshalb es dann vielleicht nicht der Mühe wert ist. Aber das muss man selbst wissen bzw. entscheiden.

 

Antrag Formular 56 bestellen

Anträge bzw. Vordrucke für das Formular 56, erhalten Sie bei der kassenärztlichen Vereinigung (KBV) Zudem erhalten Sie von der KBV spezielle Sicherheitspapiere. Auf diesen können Sie, mit Tintenstrahl- oder Laserdrucker viele Formulare selbst ausdrucken. Diese Vorgehensweise nennt sich Blankoformularbedruckung und muss mit der KBV abgestimmt sein.